Au, Backe

Juli 3, 2008

Da hab ich mich mal wieder voll blamiert .

Am Samstag war ich bei meiner ersten Teezeremonie. Am morgen hab ich mich auf den weg gemacht, hab den Ort gefunden und wurde auch prompt von ner Japanerin aufgegabelt. Als ich also in den Raeumen herumstreife stelle ich fest, dass alle in kimono oder Anzuegen erschinenen sind. Naja, is ja nicht so schlimm… Ich muss noch warten da der Meister sehr beschaeftigt ist (und ich, wie sich spaeter zeigt, nicht informiert wurde). Also warte ich schoen brav im Empfangssaal mit der Japanerin und schau mir die aeusserst wertvollen Kalligrafien des Meisters an. Nachdem wir uns wieder gesetzt haben erzaehlt mir die Japanerin, dass sie ziemlich nervoes sei, denn wir haetten die Chance mit dem Meister zu reden und so ganz nebenbei efahre ich, dass der Teemesieter ein ziemlich beruehmtes Tier ist dass fuer Politiker und hohe Persoenklichkeitren schon Teezeremonien gegeben hat .

Ahh! die anderen sind auch schon eingetroffen und mich trifft der Schlag als ich sie sehe. Alle im Anzug oder feinen Klamotten. Nun bereu ich wirklich meinen Gedankengang am morgen, der mir sagte: ach, dass ist sowieso nur was fuer ryugakusei (austauschstudenten), also nicht so ernst und wahrscheinlich nur die sparversion. also reichen wohl meine Lieblingsklamotten und die Haare sind ja wohl auch egal

Die anderen sehen mich und sie trifft ebenfalls der Schlag . „haette mich denn keiner informiert? “ blablabla. Dann sagen sie mir das sie unten gewartet heatten und schon mal von den Dolmetschern gecoached wurden und Informationen erhalten haben. Darunter auch das Blatt mit der ERBLINIE des Meisters, die besagt das dieser nicht geringerer ist als der sechzehnte Nachfolger von Sen no rikyuu (AHHHHHHHHHHHHHJ) http://www.urasenke.or.jp/texte/legacy/lineage2.html

Da warte ich nun aeusserst nervoes und voller Selbstvorwuerfe im Teeraum der sich langsam fuellt und stelle nun auch noch zu meinem Entsetzen fest dass sich die Presse auch die Ehre gibt… ja selbst Kamerateams (heul) und an diesem Punkt bereue ich auch meine Entscheidung meinen Guertel angzogen zu haben, der jedem den Stinkefinger zeigt.

Letztes coaching von Dolmetscher. Wir duerfen nicht reden waehrend der Zeremonie. gut und schoen. man muesste nur mal den Uebergang zur Zeremonie erkennen. letzen Endes hatte ich auch noch ne Panikattacke waehrend der Zeremonie (was ja voll und ganz den sinn einer solchen zeremonie erfuellt) weil ich den Tee nicht ganz getrunken hatte. ich hatte naemlich der Erklaerung entnommen dass wir nur drei und einem halben Schluck trinken sollen,aber danach kam mir das es auch meinen koennte: trink den Tee ganz mit drei und einem halben schluck (und ich glaube die Kamera hat da ne Grossaufnahme von mir gemacht, denn als ich mich umdrehte war die Kamera neben mir)

danach haben wir noch mit dem Meister geredet und da fing ich auch noch an ihn zu belerhern das „Gruess Gott“ Dialekt sei und „Guten TagZ“ ueberall gesagt wird. Stellt euch das mal vor: Ich, den Meister. Und sage ihm dann noch auch wie jouzu sein deutsch sei. (hat auf alle Faelle fuer nen Lacher gesorgt)

Am mittag rufe ich dann Zuhause an und will meinem Neffen gratulieren und da stellt sich heraus das er schon vor ner Woche geburtstag hatte (yabai). aber nicht so schlimm. hab mich danach weiter an meiner Dschinpa (ジンパ) beteiligt (ich liebe das und die naechste ist im Juli hehehe)

und am Abend wurde mir dann von nem franzoesischen Freund gesagt wie absolut geil er das fand was ich heute gebracht habe

toller Tag

お疲れ様です

wen’s interesssiert was das Fernsehen gezeigt hat hier ist mal der Link

http://de.youtube.com/watch?v=6V4m5cR9XOc

ich, das Fotomodel

Juni 5, 2008

Bei uns herrscht grade Ausnahmezustand.

Zurzeit findet naemlich das hokudaisai statt. Das ist das Unifest.

Und anscheinend lieben es Japaner Maenner in Frauenkleidung zu sehen(liegt wohl am kawaii, aber am mitleiderregenden teil des Wortes meiner Meinung nach)

Ich werde versuchen fleissig Bilder zu schiessen, wenn ich ueberhaupt noch Zeit dazu habe. Frage mich sowieso ob ich alles richtig sehen kann. Ich konnte schon nicht die Eroeffnung des Yosakoi-Festes sehen. Denn zurzeit muss ich fuer einen Wettkampf trainieren der am Sonntag ist und das ist auch der letzte Tag des Hokudaisai und im Moment kann ich noch nicht sagen das ich mich richtig vorbereitet fuehle…

so fuer zwischendurch:

wisst ihr was ein Streetphotographer ist?  NEIN? Das sind Fotografen, die Fotos von Leuten auf der Strasse machen, wegen ihres Stils oder Kleidung und das dann in einem Mode-Magazin veroeffentlichen. Und mich hat so einer ausgesucht. Nur irgendwie hab ich mich nicht wirklich oshare (topmodisch) gefuehlt und die ganze Zeit nur gedacht: „Oh Gott warum hab ich mir nur nicht die Haare gemacht!“ naja das Ergebnis kann man dann im Internet sehen, wahrscheinlich naechsten Monat da es ein monatliches Magazin ist.

Zu finden ist es unter folgenden Addressen:

http://wish-fm.sakura.ne.jp

oder die Leute die bei mixi sind

http://mixi.jp/view_community.pl?id=3297290

soviel zu mir und die naechsten Tage

cu

nur ganz kurz

März 28, 2008

ich sitz hier grad in meiner neuen Wohnung (hier am Rande:JUCHHUUU) und schreibe diesen Eintrag. jetzt hab ich ja endlich mein eigenes Internet.

im Moment schau ich mich grad so um, denn ehrlich gesagt is jetzt schon alles voll und ich hab noch nicht mal die Hälfte von dem rübergebracht was in meinem alten Zimmer is. Ich hätte nicht gedacht das sich in nem halben Jahr soviel Grümpel anhäuft. Hab auch schön fleisig Fotos gemacht die ich online stellen werde. Demnächst versuch ich noch den zweiten Teil meiner Reise zu bloggen

Eingangeingangsbereicheingangsbereich 2ArbeitsbereichArbeitsbereich2Arbeitsbereich3Arbeitsbereich 4Fensterfenster2Schlafenwand1.jpgimg_3093.jpgimg_3080.jpgimg_3081.jpgimg_3082.jpgimg_3083.jpgimg_3080.jpg

hallo, ihr lieben, aus dem sonnigen Honshuu

März 12, 2008

Ja, ich hab es doch noch geschaftt aus Hokkaidou wegzukommen. Zwar war das mit ein bisschen Heimweh verbunden (ganz nach dem Motto: ich will hier nicht weg), aber letzten Endes bin ich froh das ich diese Reise mache. Ja, mache, keine Vergangenheit,denn ich bin immer noch auf reisen. Ich sitze hier grade in Kobe auf der Hauptinsel Honshuu in einer gemuetlichen Einzelzelle eines Netcafes. Netcafe? Dazu komme ich vllt spaeter.

Einen Tag nach meinem Geburtstag bin ich zum Flughafen gefahren und dann nach Hiroshima geflogen. Urspruenglich wollte ich dort nicht mehr als 2,3 Tage dort verbringen, aber diese Stadt hat mich so in ihren Bann geschlagen gehabt dass ich erst am Dienstag von dort weggekommen bin. An alle: ihr musesst alle mal nach Hiroshima fahren. Nicht nur damit euer Strahlungsniveau  auf dem selben ist wie meines. Nein, sondern weil Hiroshima eine wundervolle Stadt mit einem tollen Flair ist und ein hoch intensives Erlebnis ist. Die Menschen sind nett und mein Japanisch war relativ gut. Das Wetter ist dort natuerlich ganz anders; es wachsen sogar Palmen hier. Als es am 2ten oder 3ten Tag dort geregnet hat, hab ich mich richtig gefreut, war ja schliesslich mein erster Regen seit Monaten. Da tut sowas schon mal gut, vor allem: es war immer noch warm.  Und was ganz grosse Klasse war: die Menschen dort haben mich angestarrt Das war so cool! das ist etwas was ich in  Sapporo vermisse. Diese Stadt ist ja auch ziemlich international und offen. Hab hier, so glaube ich, schon die ersten Transvestiten gesehen …

Dann bin ich gestern nach Kurashiki gefahren auch ein. War auch sehr nett. Das Wetter war auch toll. Sehr schoen im Grossen undGanzen. Mein Japanisch hat gerockt und die Menschen waren sehr nett.

Dann Okayama. Nichts besonderes. Wetter war schoen, mein Japanisch grottig und die Menschen beschissen. Haben mich jedes Mal wenn ich sie was gefragt habe, entweder angesehen als ob ich ein schreckliches Wesen oder Gespenst waere oder als ob ich sie gleich ausrauben koennte. Die besten Sights liegen ausserhalb der Stadt, deswegen konnte ich sie aus Zeitgruenden nicht sehen. War froh und erleichtert aus der Stadt zu sein. Habe dort einen der „drei“ Gaerten Japans und das okayama schloss (das genauso wie das hiroshima Schloss ne Enttaeuschung war) besucht. Meine Hoffnung liegt nun auf Himeji das mich nicht enttaeuschen wird.

Darauf nach Enbei oder so um Bizen Keramik ansusehen. War echt schoen. Die Ehefrau eines Kuenstlers hat mich zu sich nach Hause eingeladen war total cool, leider konnte ich nicht zusagen, aber was nicht ist kann ja noch werden. Schliesslich hab ich die Addresse und weiss ja wo. Ein netter kleiner Ort mit einem wundervollen kleinen Schrein (der war wirklich toll und ich hab jetzt ne Menge Schreine gesehen) der mit Bizen Keramik verziert war. Mein Japanisch war wieder gut und die Leute waren nett. Habe einen netten 25 jaehrigen Japaner kennengelernt, der, wie sich rausstellte Lehrer ist (was fuer ein Glueck, bei meinem Faible fuer japanische Schulen ) und aus Kobe kommt und hab ihn auch prompt gefragt, ob er nicht Lust hat sich mit mir ihn Kobe zu treffen (es kann nie schaden Kontakte an Orten zu haben, an die man reist und ausserdem hab ich auch gehofft neue Bekannstschaften durch diese Reise zu machen) . Hab dort dann ne kleine Pause gemacht.  Die brauch ich auch zur Zeit, denn seit einigen Tagen glaube ich, ich habe mir das Fussgelenkband gerissen, was nartuerlich ganz toll ist wenn man auf ner Rucksacktour durchs ganze Land ist. Letzten endes bin ich zu dem Schluss gekommen das ich auf dem historischen Artefakt, das ich gesucht habe, Pause gemacht habe. na eigentlich wusste ich es, aber die Einsicht sich nicht dort niederzulassen kam etwas spaeter  …

jetzt sitz ich hier in Kobe das Gott sei dank ne Citibank hat und ich somit mit Geld versorgt. „Scheint“ganz nett hier zu sein. Jdenfalls einige Leute. Ein Freund hat mich schon gewarnt das die Leute hier etwas rauh seien. Hab hier ebenfalls warmes Wetter.

Das war das neuste von der Reis(e)front 😉

  Einziger Minusunkt ander Reise bis jetzt ist, das ich aus Zeitgruenden und weil ich zum ersten Mal in Japan bin nur die ganzen Touristenplaetze sehe und deswegen die ganzen Orte aus einem recht oberflaechlichen Blickwinkel mitbekomme 

ach ja! und das mit den Internet cafes hat sich als rictig gut rausgestellt. Stressig aber gut !

ein Lied das ich zur Zeit ganz oft hoere ist Heart Station von Utada Hikaru  http://youtube.com/watch?v=YPo7_25dS9I

und seit eingen Wochen  hab ich ne neue Lieblingsband neben Spitz : the blue hearts

http://youtube.com/watch?v=GbkCR0844PU&feature=related

http://youtube.com/watch?v=I9yl6bKIHrY&feature=related

Tour de Snow

Februar 12, 2008

Kein Spitz für mich find ich gar nicht spitze, denn Spitz macht mich spitz wie Nachbars Lumpi

Februar 12, 2008

eins muss ich hier mal klar stellen …

Februar 9, 2008

(wie mir am Ende diese Blogs aber aufgefallen ist, hab ich das Wort „förmlich“ als „fröhlich“ gelesen, ich habe aber beschlossen diesen ursprünglichen Post doch zu veröffentlichen, weil  er eine wichtige Aussage hat)

„Letztens hab ich eine Mail von einer Freundin erhalten, die auf meine Frage antwortete, ob wir uns nicht mal sehen könnten. Diese enthielt die folgende Worte: „warum denn auf einmal gar so förmlich“Als ich diese Worte gelesen habe war ich erst einmal geschockt und sprachlos.   Ich habe dann etwas hin- und herüberlegt und mir wurden dann mehrere Sachen klar:

1. Erstens jemand ist sauer auf mich (was aber nicht der Grund ist warum ich hier poste) 

2. Alle denken ich wäre unglücklich und würde nur rummeckern. Warum? naja, als ich damals das Stipendium bekam, war ich sehr lange Zeit unzufrieden mit dem Ort, an dem man mich schicken wollte (ganz zu schweigen von gewissen anderen Unanehmlichkeiten, die dazu beigetragen haben, aber denen keiner irgendwie Beachtung schenkt). Klar das alle die das damals mitgekriegt haben mit dieser Prämisse meine Einträge lesen und meine Kommentare und Nachrichten verstehen.

So, und nun möchte ich hier nun mal endgültig und ein für alle mal etwas feststellen:

ICH LIEBE DIESE iNSEL (UND DAMIT MEINE ICH NICHT jAPAN ALS GANZES). sAPPORO IST EINE WAHNSINNIG GEILE STADT. AUCH WENN SIE NUR DENN PROVINZIALEN TEIL JAPANISCHER GROßSTÄDTE DARSTELLT. uND ICH DENKE IMMER MIT EINEM lÄCHELN ZURÜCK ALS ICH UND MEINE  sCHWESTER BEZÜGLICH MEINES jAPANAUFENTHALTES IMMER „JA ICH WEISS, ES WIRD NE GEILE ZEIT“ GESUNGEN HABEN UND DENKE MIR IMMER DABEI WIE RECHT WIR DOCH HATTEN. DIE lEUTE SIND HIER WAHNSINNIG NETT UND ICH KOMM HIER  WAHNSINNIG GUT ZURECHT. ES GEFÄLLT MIR HIER EIGENTLICH SO GUT DASS ICH MIR FAST SCHON DAS rEISEN IN GANZ jAPAN GESPART HÄTTE. ES MAG ZWAR WETTERTECHNISCH WOANDERS IN jAPAN BESSER SEIN, ABER ICH HABE HIER EINEN WUNDERSCHÖNEN wINTER DER SEHR MILDE IST UND WUNDERSCHÖNE nATUR; UM DIE MICH DIE ANDEREN BENEIDEN DÜRFEN(vor allem Skifahrer wenn ich in ein Skiresort fahre für ungefähr 30 Euro, viel feinstem Pulverschnee und noch weniger Menschen). eNDE mÄRZ ZIEHE ICH DANN AUCH NOCH UM UND  DAMIT ADDIERT SICH NOCH DER fAKTOR DAZU DAS ICH MEIN EIGENES bAD HABEN WERDE (OH JA!!! EHRLICH DAS LÖST IN MIR SCHON FAST EIN PRÄORGASMISCHES eRLEBNIS AUS) UND INTERNETANSCHLUSS .

aLSO IHR DA DRAUSEN. eS IST MIR EINE eHRE HIER SEIN ZU DÜRFEN UND AN EINER SO GUTEN uNIVERSITÄT STUDIEREN ZU DÜRFEN (AUCH WENN DAS JAP. UNISYSTEM WIRKLICH NICHT DAS BESTE IST). ALSO MACHT EUCH BITTE KEINE „SORGEN“ (DENN ANSCHEINEND HABT IHR DIE EUCH SOWIESO NICHT GEMACHT; BIS AUF FREDERIQ ; ÜBRIGENS DANKESCHÖN) ICH KOMM HIER WUNDER BAR ZURECHT UND ICH WERDE HIER IMMER WIEDER HERKOMMEN DENN ICH BIN HIER NUN MAL VERANKERT  

UND EIN WEITERER FAKTOR DER SICH DANN AUF MEINE LANGSAM AUFKEIMENDE WUT WIRKTE WIE EINE ASPIRINTABLETTE IN EINEM gLAS COLA, WAR DAS ICH DIESEN SATZ GELESEN HABE (ÜBRIGENS DER AUTOR SOLL SICH DA NICHT ZU GROßE SORGEN MACHEN, DIESER SATZ STEHT NUR SYMBOLISCH FÜR ALLES ANDERE) ; DAS ICH MIR ALL DIE rEAKTIONEN MEINER fREUNDE EINGEFALLEN SIND (DENEN ES ANSCHEIND ZUVIEL IST UND WAHRSCHEINLICH AUCH ZU ANSTRENGEND IST HIERHER ZU KOMMEN),WOBEI MAN SICH DOCH VORHER VERSPROCHEN HAT SICH GEGENSEITIG ZU BESUCHEN.(wohl gemerkt ich komme euch besuchen und das könnt ihr ruhig auch als Drohung verstehen 😉 )

SO DAS IST MEINE DEKLARATION

KLAR ICH VERSTEH ES BEI EINIGEN DAS SIE KEIN gELD HABEN UND AUCH DAS hOKKAIDO NICHT WIRKLICH DAS TRAUMZIEL FÜR DIE MEISTEN IST  UND DAS SIE DANN EHER IN DER WÄRMEREN ZEIT KOMMEN WOLLEN)

ACH ICH WEISS AUCH NCIHT. DIE MEISTEN HABEN GUTE GRÜNDE. TROTZDEM BIN ICH DOCH IRGENDWIE LANGSAM ENTTÄUSCHT. “

ja, und wie gesagt. Es handelt sich hier um einen Fehler. Aber mir war die Hauptaussage wichtig, also nicht gleich falsch verstehen. Wir können ja darüber reden. Dafür hab ich ja ne Kommentarliste 

und nebenbei gestern  hab ich  erfahren das ich für 0.7 Monate obdachlos sein werde, aber macht euch da keine Gedanken, denn die Zeit werde ich zum Reisen nützen hihihi

Geister (3)

Februar 2, 2008

ja, Geister. 

Zum dritten mal  seitdem ich hier in Japan bin werde ich mit Geistern konfrontiert. Diesmal hat mir Hamada-san erzaehlt dass in dem Gebaeude nebenan letztes Jahr jemand Sebstmord begangen hat  in dem er sich aus dem Fenster gestuerzt hat. Und das man seinen Geist gesehen hat. ist ja nicht so schlimm ich kann es vemeiden dem Gebauede nahe zu kommen. Jedoch zieht meine Fakultaet naechstes Semester in dieses Gebaeude  um, was Arbeiten bis tief in die Nacht nicht mehr so angenehm gestaltet. Ja, ich kann in der Uni bleiben so lange ich will. Ein unwahrscheinlich gutes Gefuehl und hilfreich wenn man recherchieren muss. unsere Institut  sollte auch sowas wie mein Kenkyuushitsu einrichten.

ich bin teilweise schon ziemlich nervoes geworden seitdem ich das mit dem geist erfahren habe und das werde ich nur hier in Japan. Ich weiss nicht wieso aber mein Glaube an Geister ist in diesem Land staerker als anderswo. Ist ja schliesslich auch das Land der Goetter.  

In 3 Wochen durch halb Japan – ein unmögliches Unterfangen?

Februar 2, 2008

ne eigentlich nicht

und ich hab sowieso keine Wahl mehr. die Tickets sind ja schon gekauft.

mein Plan sieht folgendermassen aus:

7.3.-26.3 Reise

 Wo? Hiroshima, kurushiki, okayama,bizen,kobe,oosaka,nara, ise, nagouya, gifu, shizuoka, Toukyou 

Falls noch ein bisschen Zeit bleibt dann geht’s noch ein bisschen noerdlicher von Toukyou

ich mache viele Fotos mit meiner neuen Camera : der canon power shot g9 (bis jetzt hab ich ueber 4 GB verschossen)

wo ich uebernachten werde? In Internetcafes, die billigste und beste Methode solang man seine Alien Registration Card hat

ganbatte ne

Abschied von Barbara

Februar 2, 2008